Festkonzert anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen

Festkonzert Bild vergrößern Festkonzert anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen (© Deutsche Botschaft Astana)

Die Deutsche Botschaft hat gemeinsam mit dem Akimat der Stadt Astana anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Kasachstan am 11.02.2017  um 19.00 Uhr ein  Festkonzert in der "Astana" Concert Hall veranstaltet.  Den ca. 1000 Gästen wurde ein abwechslungsreiches deutsch-kasachisches Musikprogramm geboten. In seiner Festrede vor dem Konzert hob Botschafter Rolf Mafael die engen persönlichen, kulturellen, wirtschaftlichen und politischen Beziehungen zwischen Deutschland und Kasachstan hervor. Von kasachischer Seite sprach der erste Vizeminister für Investitionen und Entwicklung, Dr. Albert Rau.

Festkonzert Bild vergrößern Festkonzert anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen (© Deutsche Botschaft Astana)

Die Vielfalt der deutsch-kasachischen Beziehungen spiegelte auch das Konzertprogramm wieder. Gespielt wurden sowohl  Werke der deutschen als auch kasachischen Klassik wie Beethovens 3. Klavierkonzert und die Vertonung von Abais Übersetzung des Goethe-Gedichts „Über allen Gipfeln ist Ruh…“. Neben dem renommierten deutsch-russischen Pianisten Igor Kamenz, traten die kasachischen Solisten Shakhrizada Tynyshtyk und Azamat Zhyltyrgozov mit Begleitung des Symphonieorchesters der Stadt Astana auf.

Festkonzert anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen Bild vergrößern Festkonzert anlässlich des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen (© Deutsche Botschaft Astana)

Der Chor der 46. Schule in Astana sang zu Beginn des Konzerts die deutsche und kasachische Nationalhymne. Die 46. Schule bietet als PASCH-Schule bereits seit 1995 vertieften Deutschunterricht -auch im Kindergarten- an.

Das Festkonzert war der Auftakt einer geplanten Veranstaltungsreihe, mit der im Jubiläumsjahr die vielfältigen Beziehungen unserer beiden Länder dargestellt werden sollen. Die nächste Veranstaltung wird ein Konzert am 25.02.2017 um 16:00 Uhr im Musikkolleg namens Tchaikovsky in Pawlodar sein, bei dem Evgenij Tschainikow, Bariton der Oper Astana, und die Pianistin Yelena Zwetzich den Liederzyklus „Winterreise“ von Franz Schubert aufführen werden.

Festkonzert anlässlich des 25. Jahrestages der Aufnahme diplomatischer Beziehungen