Gemeinsam unsere Zukunft gestalten: Bildung in Deutschland und Kasachstan

Bildungskonferenz Bild vergrößern Bildungskonferenz (© Deutsche Botschaft)

Am 16. März 2017 fand  in der Akademischen Nationalbibliothek in Astana die Konferenz "Gemeinsam unsere Zukunft gestalten: Bildung in Deutschland und Kasachstan" statt, die im Rahmen des 25-jährigen Jubiläums der Aufnahme diplomatischer Beziehungen zwischen Deutschland und Kasachstan durchgeführt wurde. Die Konferenz wurde vom Verband der ethnischen Deutschen in Kasachstan „Wiedergeburt“ und der Deutschen Botschaft Astana veranstaltet.   Bildungskonferenz Bild vergrößern Bildungskonferenz (© Deutsche Botschaft)

Im Rahmen der Konferenz wurden in vier Panels alle Facetten der bilateralen Bildungszusammenarbeit sowie deren Potential und Perspektiven beleuchtet: 1.) Hochschulzusammenarbeit 2.) Schulbildung  3.) Berufliche Bildung: Neuer Impuls für unsere Wirtschaftsbeziehungen sowie 4.) Kultur- und Bildungspolitik und deren Beitrag zur nationalen Identität.

Neben dem Vize-Außenminister der Republik Kasachstan, Roman Vassilenko, und der Beauftragten für Außenwissenschafts-, Bildungs- und Forschungspolitik und Auswärtige Kuturpolitik im Auswärtigen Amt, Heidrun Tempel, nahmen Vertreter der kasachischen Regierung (Bildungs-, Außen-, Investitions-, Kultur-, Wirtschaftsministerium), Bildungsverwaltung, Akimat Astana, Vertreter deutscher und kasachischer Hochschulen, Direktoren und Deutschlehrer der PASCH-Schulen und der NIS, Kulturmittler, Vertreter kasachischer Berufskollegs, GIZ, VDW, kasachische Unternehmerverbände, kasachische und deutsche Wissenschafts- und Forschungsinstitute sowie Wirtschaftsvertreter teil Bildungskonferenz Bild vergrößern Bildungskonferenz (© Deutsche Botschaft)

Bilder von der Bildungskonferenz am 16. März