9. Sitzung der deutsch-kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel in Karaganda

Sitzung der deutsch-kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel Bild vergrößern Sitzung der deutsch-kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel (© Pressestelle des Akimats im Gebiet Karaganda)

Am 09. Juni 2015 tagte in Karaganda die deutsch-kasachische Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel. Die Sitzung wurde vom Leiter der Abteilung für Außenwirtschaftspolitik im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie der Bundesrepublik Deutschland, Dr. Eckhard Franz, und Vizeminister für Investitionen und Entwicklung der Republik Kasachstan, Dr. Albert Rau geleitet. Sitzung der deutsch-kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel Bild vergrößern Sitzung der deutsch-kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel (© Pressestelle des Akimats im Gebiet Karaganda)
Kasachstan ist für Deutschland bereits heute der mit Abstand wichtigste Handelspartner in Zentralasien.
Ziel der Gespräche war die Entwicklung der bilateralen Zusammenarbeit, u.a. im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich, bei Erneuerbaren Energien und Energieeffizienz, in der Landwirtschaft, bei der Fortbildung von Managern und der Dualen Ausbildung sowie bei der Vorbereitung und Durchführung der Expo 2017. Darüber hinaus wurden konkrete Anliegen deutscher und kasachischer Firmen besprochen.
Neben dem Bundeswirtschaftsministerium waren auf deutscher Seite weitere Ressorts, z.B. das Bundesumweltministerium, der Deutsch-Kasachische Agrarpolitische Dialog, die Delegation der Deutschen Wirtschaft in Zentralasien und die Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit (giz) vertreten.
Auch der deutsche Botschafter in Kasachstan, Dr. Guido Herz, hat an der Sitzung teilgenommen. Gespräch mit dem Akim des Gebiets Karaganda Bild vergrößern Gespräch mit dem Akim des Gebiets Karaganda (© Pressestelle des Akimats im Gebiet Karaganda)

Außerdem haben ein Gespräch mit dem Akim des Gebiets Karaganda, Nurmuchambet Abdibekow, sowie gemeinsame Firmenbesuche in Karaganda und Temirtau stattgefunden.
Die deutsch-kasachische Regierungsarbeitsgruppe besteht seit 2007 und trifft sich in diesem Jahr bereits zum 9. Mal. Die Sitzungen werden jährlich abwechselnd in Deutschland und Kasachstan abgehalten